Monat: September 2016

Editorial zu „Kulturarbeit mit, für und von Geflüchteten“

Liebe Kulturinteressierte, seit STADTKULTUR HAMBURG im vergangenen Jahr zum ersten Mal ein Magazin mit dem Thema „Willkommenskultur“ herausgegeben hat, hat sich vieles verändert. Damals, auf dem Höhepunkt der Zuwanderung, war vor allem schnelle Hilfe bei der Aufnahme gefragt: Die Menschen mussten Schlafplätze und Kleidung erhalten und sie mussten registriert werden, um den bürokratischen Weg zum …

Editorial zu „Kulturarbeit mit, für und von Geflüchteten“ Weiterlesen »

Die Gestaltung einer gemeinsamen Zukunft

Ende Mai hielt Eleonore Hefner, Geschäftsführerin vom Kultur Rhein-Neckar e.V. und Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren, das Eröffnungsstatement zur Tagung „Mehr als willkommen! Kulturarbeit mit, für und von Geflüchtete(n)“ und zeigte sehr überzeugend auf, was soziokulturelle Arbeit in der aktuellen gesellschaftlichen Situation vermag – und was nicht. Das stadtkultur magazin veröffentlicht den Vortrag in gekürzter …

Die Gestaltung einer gemeinsamen Zukunft Weiterlesen »

Fachtagung: Mehr als willkommen!

„Ich bin so dankbar für alle eure Bemühungen und euer Engagement! Es ist sicher keine einfache Aufgabe, aber gebt nicht auf. Please don’t give up!“ Mit diesen Worten würdigte Nermin Baravi, die aus Syrien geflüchtet ist und sich seit dem Frühjahr 2016 im Bundesfreiwilligendienst Welcome engagiert, das aus ihrer Sicht nicht selbstverständliche Engagement von Akteurinnen …

Fachtagung: Mehr als willkommen! Weiterlesen »

Support durch den Dachverband

Eine große und zukunftsweisende gesellschaftliche Aufgabe wie die Aufnahme und Integration der zu uns geflüchteten Menschen muss auf vielen Ebenen bewältigt werden. Die Stadtteilkultur leistet ihren gewichtigen Beitrag in den Zentren, Häusern, Einrichtungen, Initiativen und Projekten. Der Dachverband STADTKULTUR HAMBURG unterstützt sie dabei und übernimmt erfolgreich Verantwortung mit eigenen Aktivitäten. Autorin: Corinne Eichner Eines der …

Support durch den Dachverband Weiterlesen »

Ein Fonds ermöglicht FREIRÄUME

Initiiert durch die Hamburgische Kulturstiftung, die Körber-Stiftung und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. und beraten durch STADTKULTUR HAMBURG, stellte Anfang des Jahres ein Bündnis aus Stiftungen, Unternehmen und Bürgern 280.000 Euro für Stadtteilkulturprojekte zur Verfügung, die zur Integration und Partizipation von Geflüchteten beitragen. Das stadtkultur magazin interviewte hierzu die Mitinitiatorin Anja Paehlke aus dem Vorstand …

Ein Fonds ermöglicht FREIRÄUME Weiterlesen »

Wir im Quartier Winterhude

Gelingende Integration – das war die Motivation für die Initiative „Wir im Quartier – Gemeinsam mit Geflüchteten“, die im Oktober 2015 vom Goldbekhaus ins Leben gerufen wurde. Das Winterhuder Stadtteilkulturzentrum steht seit 35 Jahren für nachhaltige Kultur- und Bildungsarbeit. Autor: Peter Rautenberg Als Bündnispartner der Initiative boten sich die Heilands-kirche, die sich sehr stark in …

Wir im Quartier Winterhude Weiterlesen »

Alltagsherausforderung Willkommenskultur

Eine Willkommenskultur mit Leben zu füllen, erfordert wesentlich mehr als nur der fast reflexartige Gebrauch der Begrüßung „Refugees Welcome“ – nämlich Ausdauer, Beharrungsvermögen, Qualität und ein belastbares Netzwerk. Welcome to Wandsbek liefert hier ein erfolgreiches Beispiel – angestoßen und unterstützt vom Kulturschloss Wandsbek. Autor: Markus Kaminski, wortbild.kaminski.sh Mit der Eingangsfrage: „Kannst du Arabisch oder Farsi …

Alltagsherausforderung Willkommenskultur Weiterlesen »

Wir lesen euch vor

Gespannt und etwas schüchtern sitzen Sonja, Hassan und Diego mit anderen Elementarkindern der Integrations-Kita im Alten Teichweg 203 im Bewegungsraum. Gleich kommen die „Großen“ aus der Stadtteilschule nebenan und lesen ihnen etwas vor – im Rahmen eines Projektes des Stadtteilbüros Dulsberg. Autorinnen: Ulrike Ritter und Mareike Göbelshagen Hassan spricht deutsch und türkisch und weiß, wie …

Wir lesen euch vor Weiterlesen »

OpenHaus in Eidelstedt

Jugendliche aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Äthiopien und dem Kosovo nahmen drei Wochen an der Tanz- und Theater-Werkstatt „OpenHaus“ im Stadtteilkulturzentrum Eidelstedter Bürgerhaus teil – im Rahmen einer Kooperation mit der Berufschule BS24. Autorin: Nicola Schulz-Bödeker Bei der Planung legte das Eidelstedter Bürgerhaus den inhaltlichen Fokus bewusst weniger auf die Themen Krieg und Flucht, sondern wollte …

OpenHaus in Eidelstedt Weiterlesen »

Ein musikalischer Freundeskreis

Mit Musik als quasi universaler Weltsprache Menschen aller Kulturen zusammenzuführen – das macht das Bürgerhaus Wilhelmsburg mit „Musik von den Elbinseln“ seit fast 10 Jahren. Musik ist unmittelbar erlebbar, kann jenseits von Sprachbarrieren und politischen Meinungen funktionieren, ist elementares Mittel, um Vielfalt positiv wahrzunehmen. Deshalb startete das Bürgerhaus Wilhelmsburg im Herbst 2015 die Weltkapelle Wilhelmsburg. …

Ein musikalischer Freundeskreis Weiterlesen »