Welcome Session

In der ZINNSCHMELZE startet im November 2015 die „Welcome Session“. Diese interkulturelle Jamsession führt das Stadtteilkulturzentrum in Kooperation mit der Initiative „Welcome to Hamburg Barmbek“ durch, die schon jetzt Räume im neuen Haus nutzt.

Autorin: Sonja Engler
Die Big Band der Hochschule für Musik und Theater, fördern und wohnen und Welcome to Barmbek veranstalteten im April ein Konzert mit dem syrischen Musiker Ibrahim Keivo, Foto: Anika Westermann/Welcome to Barmbek
Die Big Band der Hochschule für Musik und Theater, fördern und wohnen und Welcome to Barmbek veranstalteten im April ein Konzert mit dem syrischen Musiker Ibrahim Keivo, Foto: Anika Westermann/Welcome to Barmbek

Knapp ein Jahr nach ihrer Gründung im Herbst 2014 sind in der Initiative „Welcome to Hamburg Barmbek“ mehr als 600 Menschen aktiv, die Geflüchtete in Barmbek willkommen heißen und ihnen bei der Orientierung im Stadtteil helfen wollen. Derzeit engagiert sich die Initiative vor allem in der Wohnunterkunft am Tessenowweg (City Nord). Eine Ausweitung der Aktivitäten auf neue Unterkünfte in Barmbek-Süd ist in Planung.

Die Ehrenamtlichen helfen bei der Verteilung von Lebensmitteln der Tafel, organisieren einmal pro Woche eine Teestube und starten regelmäßig Sachspendenaktionen. Sie bieten Kurse zur Sprachförderung an und unterstützen bei Behördengängen, Arztbesuchen und – bei geklärtem Aufenthaltsstatus – bei der Wohnungssuche. Jeden Samstag wird auf dem Bolzplatz im Tessenowweg gemeinsam gekickt.

Und immer wieder finden sich neue Gruppen zusammen, die neue Ideen entwickeln, wie man Geflüchtete in Barmbek willkommen heißen kann – wie z. B. mit Musikveranstaltungen: Die Grundidee der „Welcome Session“ ist es, einen offenen, ­interkulturellen Treffpunkt und Ort der Begegnung zu schaffen. Im Vordergrund steht gemeinsam gemachte und erlebte Musik. Aktive und Zuhörer sind gleichermaßen willkommen – Alt­eingesessene ebenso wie Zugezogene. Die „Welcome Session“ soll zum Heimatort werden – für die neuen Barmbeker Nachbarn aus den Wohnunterkünften, für Musikbegeisterte und für Engagierte, die aktiv das Kulturleben ihres Stadtteils mit­gestalten wollen.

Die Session ist zunächst für zehn Termine bis Oktober 2016 geplant. Die künstlerische Leitung der Reihe liegt bei Arne ­Theophil, einem in der Szene bestens vernetzten Musiker und Kulturmanager. Die Durchführung der Veranstaltungen verteilt sich auf viele Schultern: Die Zinnschmelze stellt Raum, ­Rahmen und Logistik, Ehrenamtliche aus der Initiative übernehmen die Lotsenrolle für Geflüchtete, Musikerinnen und ­Musiker aktivieren ihre Netzwerke. Alle Beteiligten tun etwas miteinander und schaffen ein gemeinsames Erlebnis, das in seiner Dynamik heute noch offen ist.

KONTAKT
Zinnschmelze
Sonja Engler · Maurienstraße 19 · 22305 Hamburg
040/299 20 21 · info@zinnschmelze.de · www.zinnschmelze.de
Welcome to Hamburg Barmbek
mail@welcome-to-barmbek.de · www.welcome-to-barmbek.de
www.facebook.com/welcomeToBarmbek

TEILEN MIT: