Zinnschmelze

MomentMal! – mobile Geschichtsschreibung in Hamburg-Nord

Vom 15. Juni bis zum 15. August 2020 konnten Passant*innen an unterschiedlichen Orten in Hamburg-Nord an einem zum mobilen Schreibatelier umgebauten Lastenrad „einen Moment mal“ Platz nehmen und Co-Autor*innen einer gemeinsamen Geschichte werden. Das Projekt – eine Kooperation von Goldbekhaus, Zinnschmelze, Bürgerhaus Barmbek und ella Kulturhaus Langenhorn – lud ein zur kulturellen Teilhabe und zum …

MomentMal! – mobile Geschichtsschreibung in Hamburg-Nord Weiterlesen »

Hamburg im Corona-Sommer

Das Kooperationsprojekt MomentMal! sammelte Geschichten, Gedanken und Gefühle von Hambur­ger*innen – schriftlich, spontan und vor Ort. ­Entstanden ist so ein Text, der Künstler*innen zur Weiterverarbeitung inspirierte.

Zusammenhalt anders organisieren

Vor dem Wieder-Hochfahren des Veranstaltungsbereichs ist die Stimmung in der Zinnschmelze gemischt – mit einer Tendenz ins Vorsichtig-Optimistische. Das zeigt eine Umfrage von Geschäftsführerin Sonja Engler unter ihren Kolleg*innen.

Außer Kraft? Niemals!

Die Zinnschmelze hat sich vor der Coronakrise in ihrem Projekt „UNANTASTBAR – Grundrechte – Greif zu!“ mit dem Grundgesetz beschäftigt. Das Projekt wurde kürzlich mit dem Hamburger Stadtteilkulturpreis ausgezeichnet. Dann kam das Veranstaltungsverbot – und vieles von dem, was das Grundgesetz garantiert, ist auf einmal nicht mehr möglich. Was bleibt, ist Sorge. Autorin: Sonja Engler …

Außer Kraft? Niemals! Weiterlesen »

Grundrechte künstlerisch befragt

Unter dem Motto Grundrechte – Gönn dir! startet die Zinnschmelze in Barmbek im Herbst 2019 eine Aktions- und Veranstaltungsreihe zu den im Grundgesetz manifestierten Grundrechten. Im Netzwerk mit weiteren Hamburger Kultureinrichtungen bündelt sie Aktionen und Projekte, denen jeweils ein Artikel des Grundgesetzes im Wortlaut vorangestellt wird.

Das Freundebuch: Sonja Engler

Sonja Engler ist Geschäftsführerin der Zinnschmelze in Barmbek und seit gut 4 Jahren im Vorstand des Dach­verbandes. Ihr prägendes Erlebnis in der Soziokultur war 1987 die Gründung des Kulturzentrums Grend in Essen, an der sie als Mitglied der Konzeptgruppe beteiligt war: „Die Arbeit gab das Gefühl, Teil von etwas Größerem zu sein und mit Anderen …

Das Freundebuch: Sonja Engler Weiterlesen »

Der Kern gelebter Demokratie: Raum für Entwicklung und Diskussion

Eine neue Initiative im Stadtteil braucht einen Raum, in dem sie sich treffen kann. Ein lokal umstrittenes Thema braucht Gelegenheiten, um diskutiert zu werden. So einfach und selbstverständlich das klingt, bilden diese Angebote aber den Kern der stadtteilbezogenen Arbeit der Zinnschmelze – und sind zumeist nur der Startpunkt für mehr. Autorin: Sonja Engler Als die …

Der Kern gelebter Demokratie: Raum für Entwicklung und Diskussion Weiterlesen »

Mehr Zinnschmelze für mehr Vielfalt und Teilhabe

Mit funkelnder Kupferfassade und insgesamt verdreifachter Fläche kann sich die umgebaute Zinnschmelze seit 2015 als Begegnungsort für Barmbek, als Bühne für Talente und Experimente und als Treffpunkt vielfältiger Kulturen weiterentwickeln. Mit zwei Jahren Abstand: Was für Chancen aber auch Risiken ergeben sich durch einen Umbau für ein Stadtteilkulturzentrum? Autorinnen: Sonja Engler und Dorothée Puschmann Drei …

Mehr Zinnschmelze für mehr Vielfalt und Teilhabe Weiterlesen »

Eine Gesellschaft der Vielfalt

Im Herbst 2014 hat die Zinnschmelze beschlossen, die interkulturelle Ausrichtung des Hauses zu betonen und einen Schwerpunkt auf die Entwicklung von künstlerischen Programmen mit  Geflüchteten und Zugewanderten im Bereich Musik und Tanz zu legen. Als erstes Projekt ist daraus die Welcome Music Session entstanden – im Herbst folgt „Heimat Tanz“. Autorin: Sonja Engler Erklärtes Ziel …

Eine Gesellschaft der Vielfalt Weiterlesen »