Monat: März 2014

Editorial zu „KulturDialoge: Wir wählen Kultur“

Liebe Kulturinteressierte, In den letzten Jahren ist eine Entwicklung in der Stadtteilkultur immer deutlicher geworden: Mitstreiter für Aufgaben zu gewinnen, die über die unmittelbare kurzfristige Problemlösung für die einzelne Einrichtung hinausgehen und perspektivisch auf die gesamte Stadtteilkultur wirken, wird immer schwerer. Überall ist die schlichte Antwort zu hören, dass die schwierige Lage der Einrichtung, die …

Editorial zu „KulturDialoge: Wir wählen Kultur“ Weiterlesen »

Was Stadtteilkultur braucht: 10 Prozent mehr für die Zukunft

Schaut man als unbedarfter Außenstehender auf die Stadtteilkultur, dann scheint alles in bester Ordnung: Die Häuser sind voll, die Nachfrage groß, die Angebote so bunt wie das Publikum vielfältig. Das Ziel, Mitgestaltung und Partizipation an Kultur zu ermöglichen, mit allen gesellschaftlichen Gruppen an einer gemeinsamen Vision der Metropole der ­Zukunft zu arbeiten, wird täglich umgesetzt. …

Was Stadtteilkultur braucht: 10 Prozent mehr für die Zukunft Weiterlesen »

Der Wert der Stadtteilkultur

Welchen Wert hat Stadtteilkultur für Hamburg? Das stadtkultur magazin fasst die Qualitäten der Stadtteilkultur für die politische Debatte zusammen. Argumente zum Mitnehmen. 1. Kulturelle Teilhabe – Kultur für wirklich alle Stadtteilkultur ist generationsoffen und inklusiv. Sie richtet sich an Menschen aller Altersgruppen, sozialer und kultureller Hintergründe. Sie ermöglicht durch niedrigschwellige, bezahlbare Veranstaltungen, Kurse und Workshops, …

Der Wert der Stadtteilkultur Weiterlesen »

Altona: Mehr Geld für Kultur!

Kultur in Hamburgs Stadtteilen steht nicht im Fokus der Hamburger Politik. Umso wichtiger ist es, anlässlich der bevorstehenden Bezirksversammlungswahlen sich vor Ort über dieses Thema auseinanderzusetzen. Denn die bestehenden ­Stadtteilkultureinrichtungen und vergleichbare Institutionen wollen auch zukünftig ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen und weiterentwickeln. Autor: Ralf Hennigsmeyer Gesellschaftspolitische Veränderungen werden in den Sozialräumen sichtbar und stellen die …

Altona: Mehr Geld für Kultur! Weiterlesen »

Wandsbek: Zukunft Stadtteilkultur

Demografischer Wandel, Inklusion, Bürgerbeteiligung und kreative Räume – in diesen Themen liegen die Herausforderungen der Zukunft. Kulturzentren geben bereits diverse Antworten auf Fragen der Gesellschaft. Autorin: Gun Röttgers Mit Hilfe des Playback-Theaters von KALEIDOSKOP Theater und Kommunikation, beheimatet im Kultur­schloss Wandsbek, wollen die Kulturzentren des Bezirks in einen unterhaltsamen Dialog mit den Bezirkspolitikern gehen und …

Wandsbek: Zukunft Stadtteilkultur Weiterlesen »

Eimsbüttel: Kulturzentren – voll engagiert im Stadtteil

Immer wieder hört man den Satz, dass Hamburg eine der schönsten und lebenswertesten Städte Deutschlands ist. Eine geringe Anzahl von Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die das nötige Geld haben, um sich in Hamburg gut einzurichten, werden an dieser Aussage nichts Kritikwürdiges entdecken. Autor: Holger Börgartz Die schöne und lebenswerte Seite Hamburgs: Lebenswirklichkeit in Pöseldorf, Foto: Strato1[/caption]Allerdings …

Eimsbüttel: Kulturzentren – voll engagiert im Stadtteil Weiterlesen »

Bergedorf: Vom ungefähren Wert der Stadtteilkultur – oder: Neue Mittel braucht das Land

Mehr als zehn Jahre lang fertigten Landespolitiker die Forderung nach zusätzlichen Mitteln für Stadtteilkultur meist kurz ab: unrealistisch bis absurd. 2009 änderte sich die Situation mit einem Schlag. Nach einer gefühlten Ewigkeit eingefrorener Mittel gab es eine Erhöhung von 900.000 Euro für das Fördersegment Stadtteilkultur. Die damalige Landesregierung von CDU und Grünen machte es vor. …

Bergedorf: Vom ungefähren Wert der Stadtteilkultur – oder: Neue Mittel braucht das Land Weiterlesen »

Harburg: Kultur für alle – eine gesellschaftliche und politische Verpflichtung!?

Das Kulturhaus Süderelbe will eine Diskussion über die Möglichkeiten kultureller Teilhabe aller Menschen anstoßen – unabhängig vom Status, Herkunft oder Alter. Autorin: Dörte Ellerbrook Es diskutieren mit dem Publikum Heinke Ehlers (GRÜNE), Barbara Lewy (SPD), Sabine Boeddinghaus (DIE LINKE), Lars Frommann (CDU), Vertreter von Alles wird schön, dem Rieckhof, der Kulturwerkstatt Harburg und dem Kulturhaus …

Harburg: Kultur für alle – eine gesellschaftliche und politische Verpflichtung!? Weiterlesen »

Mitte: Kulturelle Teilhabe in einer Metropolregion

Was tut Politik dafür, dass kulturelle Teilhabe und aktive Mitgestaltung für Menschen jeglicher Herkunft in einer Metropole wie Hamburg endlich flächendeckend ermöglicht wird? Autorin: Dörte Inselmann Welche Strukturen werden in den kommenden Jahren geschaffen, um den Auf- und Ausbau der internationalen Stadtgesellschaft weiter voran zu treiben? In den letzten Jahren sind die Mittel immer knapper …

Mitte: Kulturelle Teilhabe in einer Metropolregion Weiterlesen »

Nord: Stadtteilkultur – Investitionen in die Zukunft

Der Bezirk Hamburg-Nord hat wie alle anderen Stadtbezirke die Größe einer mittleren Großstadt. Kulturinitiativen, bezirkliche Verwaltung und Kommunalpolitiker haben im Laufe der Zeit erfolgreich eine lebendige Kulturszene entwickelt und sind stolz auf „ihre“ Einrichtungen. Sie haben die Kompetenz vor Ort, aber geringe Macht und wenig Geld… Autoren: Bernd Haß und Klaus Kolb Wie kann sich …

Nord: Stadtteilkultur – Investitionen in die Zukunft Weiterlesen »