Seit 2007 entstanden im Rahmen eines kommunalen Erinnerungsprojektes der Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg & Hafen dokumentarische Wandbilder, die die verschwindenden Spuren der Industrialisierung, Stadtentwicklung und Migration in Wilhelmburg sichtbar machen. Der Wandlungsprozess am Kanal wird für Bewohner und Besucher erfahrbar – von den rauchenden Schloten des Industriezeitalters bis in die Gegenwart.

AUTORIN: MARGRET MARKERT

Schiebenhöfergemälde des Veringkanals von 1909, Foto: Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg

Im letzten Jahr wurde am Atelierhaus 23 die vierte und neuste Station des „Pfads der Erinnerungen“ eingeweiht: Ein Wandbild zur Geschichte der Asbest- und Gummiwerke Martin Merkel KG, die hier ansässig und einst der größte Arbeitgeber vor Ort war. Es geht um die Betriebsgeschichte seit 1903, um die Perspektive der Beschäftigten, um Gesundheitsschäden durch Asbest und um die Zeit während des Zweiten Weltkriegs, als von 1942 bis 1945 Zwangsarbeiterinnen im Werk arbeiten mussten.

Auch die Wiederbegegnung der ehemaligen Zwangsarbeiterin Maria Brodskajas mit ihrer damaligen deutschen Arbeitskollegin Lydia Mizdiol – möglich gemacht durch die Initiative des Hamburger Senats und der KZ-Gedenkstätte Neuengamme – wird dargestellt. Kooperationspartner dieser Station des Pfades sind die Künstler des Atelierhauses am Kanal, ehemalige Betriebsräte der Firma Merkel und die Wassergenossenschaft Veringkanal.

Der Pfad für Entdeckungen ist als „Open-Air-Museum“ konzipiert. Die Geschichtswerkstatt nutzt ihr Netzwerk der umliegenden Kreativen und Bildungseinrichtungen für Patenschaften, Veranstaltungen und Bildungsprojekte, um die Verbindung der Bewohner mit ihrem Stadtteil und seiner Geschichte zu vertiefen und zu stärken.

Die aktuelle Aufmerksamkeit für den „Kulturkanal“ Veringkanal eröffnet Chancen, weitere historische Gebäude zu retten und in den Pfad einzubeziehen. Denn der Charme der Kanallandschaft ist eng mit seinem historischen Erbe verknüpft.

KONTAKT
Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg & Hafen
HONIGFABRIK · Industriestraße 125-131 · 21107 Hamburg · 040/42 10 39 15
markertm@honigfabrik.de · www.geschichtswerkstatt-wilhelmsburg.de