Das Kulturzentrum Alles wird schön liegt ganz im Süden Hamburgs, im Stadtteil Harburg- Heimfeld, und wird seit 1996 institutionell gefördert. Der Schwerpunkt des Kunst- und Kulturvereins ist die Förderung und Vermittlung von Kunst, Kultur und Teilhabe im Stadtteil. Und Teilhabe steht im Mittelpunkt – gerade jetzt.

Autor: Jürgen Havlik
Aktuelle Kunstausstellung zum Zeitgeschehen und zu Flucht, Foto: Alles wird schön

Aktuelle Kunstausstellung zum Zeitgeschehen und zu Flucht, Foto: Alles wird schön

Das Zentrum sieht sich nicht am Rand, sondern direkt im Mittelpunkt – in einer Auseinandersetzung über Räumlichkeiten und Mittel, die erforderlich sind und verfügbar sein ­sollten: Im Umkreis von „Alles wird schön“ befinden sich vier Flüchtlingsunterkünfte, davon eine Erstaufnahmeunterkunft in unmittelbarer Nähe. Der Verein engagiert sich mit Kleider- und Kinderspielzeugspenden, Infoveranstaltungen oder beteiligt sich an einem Fest in der Erstaufnahmeunterkunft in Zusammenarbeit mit der TUHH oder an einem Filmnachmittag für geflüchtete Kinder.

Auch künstlerisch ist die aktuelle Situation Thema: LIBERTY OR DEATH lautet der Titel der aktuellen Kunstausstellung von Tobias Waldt mit Bildern und Objekten zum Zeitgeschehen und Flucht. Damit fügt sich die Ausstellung inhaltlich gut in das Programm und der Arbeit von „Alles wird schön“ ein.

Der Verein unterstützt Menschen bei der Planung und Realisation ihrer Kulturprojekte und bietet Beratung z. B. für Antrag­stellungen an. Die Räume in der Friedrich-Naumann-Straße sind für jeden offen und können auch von Interessengemeinschaften und Lerngruppen genutzt werden. Insgesamt stehen 140 Quadratmeter – inklusive Küche, Büro und Nebenräume – zur Verfügung.

Die Angebote von „Alles wird schön“ sind überwiegend künstlerisch, kreativer Art: Beim Poetry-Slam „Heimfeld ist Reimfeld“ stehen Moderatoren und Vortragende auf einer zwei Quadratmeter großen Bühne in unmittelbarer Nähe zum Publikum und geben ihr Bestes. Im Kinderatelier breiten sich Kinder mit Pinsel, Farben und Materialien unter der An­leitung der Künstlerin Andrea Rausch zum Malen oder Basteln aus. In der Schreibwerkstatt widmen sich die Teilnehmenden mit Hilfe der Journalistin Kerstin Brockmann dem Schreiben eigener Texte. Musiker nutzen die Räume für Proben.

Darüber hinaus bietet der Verein regelmäßig Veranstal­tungen an: Kinderfeste, Open-Air-Kino, Musik- und Tanz­veranstaltungen, den Harburger Jugendkulturpreis, Kunst­ausstellungen und vieles mehr.

KONTAKT
Alles wird schön – K u n s t | K u l t u r
Friedrich-Naumann-Str. 27 · 21075 Hamburg · 040/766 60 49
info@alleswirdschoen.de · www.alles-wird-schoen-e-v.de