Theater

Gemeinsam verschieden

Beim Projekt Konfetti Plus treffen sich jede Woche zehn Grundschulkinder und zehn Senior*innen mit dementiellen Erkrankungen im Bürgerhaus Wilhelmsburg. Sie singen, trommeln und improvisieren gemeinsam kleine Geschichten und Theaterszenen, die regelmäßig öffentlich gezeigt werden.

Der transkulturelle Think Tank

FORMATION**NOW heißt das Festival für urbane Jugendkultur, das im September 2019 bereits zum zweiten Mal von Lukulule veranstaltet wird. Für einen Monat ver­wandelt sich das Oberhafenquartier in einen Anlegeplatz für Jugendliche und Künst­ler*innen aus Hamburg und der Welt. Autorin: Isabelle Wapnitz

Inklusives Theater in Winterhude

Einmal wöchentlich treffen sich beim theater 36 zwölf Menschen mit und ohne geistige und körperliche Behinderung unter der künstlerischen Leitung eines Theaterpädagogen im Goldbekhaus, um sich über das Theaterspiel zu begegnen und kennenzulernen. Ziel ist es, in rund anderthalb Jahren ein eigenes Stück zu erarbeiten. 2008 wurde die inklusive Theatergruppe von Leben mit Behinderung Hamburg …

Inklusives Theater in Winterhude Weiterlesen »

OpenHaus in Eidelstedt

Jugendliche aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Äthiopien und dem Kosovo nahmen drei Wochen an der Tanz- und Theater-Werkstatt „OpenHaus“ im Stadtteilkulturzentrum Eidelstedter Bürgerhaus teil – im Rahmen einer Kooperation mit der Berufschule BS24. Autorin: Nicola Schulz-Bödeker Bei der Planung legte das Eidelstedter Bürgerhaus den inhaltlichen Fokus bewusst weniger auf die Themen Krieg und Flucht, sondern wollte …

OpenHaus in Eidelstedt Weiterlesen »

Über Flucht und Heimat – die Reise ins Übermorgenland

Die Stadtteiltheaterprojekte der GWA St. Pauli sind eine feste Institution im Stadtteil. Kreative St. Paulianerinnen und St. Paulianer zwischen 11 und 74 Jahren bringen unter professioneller Anleitung Theater auf die Straße, immer mit Bezug zum Stadtteil und zu aktuellen Geschehnissen und – dieses Mal – gemeinsam mit neuen Bewohnern. Autorin: Friederike Salow Im Totenkopfdorf herrscht …

Über Flucht und Heimat – die Reise ins Übermorgenland Weiterlesen »

Horner Geschichten

Mit dem Projekt Horn to go hat das Theater das Zimmer einen inszenierten Stadtteilrundgang in Horn ins Leben gerufen: Drei Besuchergruppen erleben parallel Geschichte und Geschichten des Stadtteils. Autorin: Sandra Kiefer Die etwa zehn bis zwölf Teilnehmer in jeder der drei Gruppen machen sich mit ihrem persönlichen Guide und Marschverpflegung auf den Weg durch die …

Horner Geschichten Weiterlesen »

Kann man da überhaupt ein Stück entwickeln?

Aufgeregte kleine und große Schauspieler und ein Publikum, das zwischen Lachen und Weinen hin- und hergerissen ist: Wenn die Projektgruppe „Lebenslust für Jung und Alt“ ihr kleines Stück im Bürgertreff Altona aufführt, passiert etwas ganz Besonderes auf der Bühne. Das merkt man spätestens, wenn die Kleinen die Großen an die Hand nehmen oder ihnen den …

Kann man da überhaupt ein Stück entwickeln? Weiterlesen »

Geld drucken und mit Piraten reden im Forschungstheater

Wenn von kultureller Teilhabe die Rede ist, dann geht es meist um den Mangel an derselben, also darum, dass viele Kinder kaum jemals ein Theater von innen sehen, geschweige denn seine Bühne betreten. Das lässt sich ändern, bringt jedoch die Frage mit sich, was an dieser Art der kulturellen Teilhabe eigentlich wünschenswert ist? Überlegungen aus …

Geld drucken und mit Piraten reden im Forschungstheater Weiterlesen »

Über Blindfische und Sehfische

Zunächst soll es ein Stück über das Trügerische des Sehens werden: Sehen und geblendet sein, täuschen, hinters Licht führen. Was aber wäre, nähme man das Sehen und Nichtsehen wörtlich? Gedacht, gemacht: Rasch ist mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg ein kompetenter Partner an Bord. Im Mai 2008 wagen sich sieben blinde und sehbehinderte Laiendarsteller zusammen …

Über Blindfische und Sehfische Weiterlesen »