Mit seinen alten Kastanien, seinem wilden Gebüsch und seinen bunten Holzhütten gleicht das Gelände des Bauspielplatzes Hexenberg einer Oase zwischen dichter Wohnbebauung. Der Bauspielplatz der GWA St. Pauli ist ein Ort, der auf vielfältige Weise die Lust am Lernen jeden Tag aufs Neue anregt.
Autorin: Kathi Zeiger
Zuhause auf dem Bauspielplatz Hexenberg, Foto: Christina Schäfer

Zuhause auf dem Bauspielplatz Hexenberg, Foto: Christina Schäfer

Der Bauspielplatz Hexenberg in der Königstraße 11 ist eine Einrichtung für Kinder und ihre Familien. Er ist ein geschützter Rückzugsort und zugleich ein naturnaher Erfahrungs- und Experimentierraum. Nicht selten besuchen Kinder die Einrichtung an fünf Tagen pro Woche. Damit ist der Bauspielplatz mehr als nur eine Freizeiteinrichtung – er ist für viele ein zweites Zuhause.

Neben der täglichen Mahlzeit können die kleinen Besucher*innen an verschiedenen Angeboten teilnehmen oder aber gemäß eigener Interessen hier ihre Freizeit verbringen. Ein hauptamtliches Zweier-Team – unterstützt von Honorarkräften – begleitet die Kinder dabei.

Der Bauspielplatz liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Hexenbergsiedlung. Zwei Generationen von Bewohner*innen aus dieser Siedlung sind auf dem „Baui Hexenberg“ – wie er liebevoll genannt wird – groß geworden. Damit hat die Einrichtung auch als Anlaufstelle für Familien in besonderen Lebens-situationen eine große Bedeutung.

Am Familientag, der immer am letzten Samstag im Monat stattfindet, kann man den Kindheitsgeschichten der heutigen Eltern auf dem „Baui“ lauschen. Da ist zum Beispiel die Mutter von Mehmet*, die als Achtjährige mit Hammer und Nagel ausgerüstet ihre Freizeit damit verbrachte, ihre erste Hütte mit Freundinnen zu bauen. Mit leuchtenden Augen spricht sie immer wieder darüber, wenn sie auf dem Platz steht, um ihren Sohn abzuholen. Mehmet interessieren Hütten nicht so sehr, er hat das Kochen für sich entdeckt und nutzt nun regelmäßig die Kinder-Koch-Zeit am Freitag.

Die Eltern von Aleyna* haben sich vor langer Zeit auf dem Bauspielplatz kennengelernt. Sie sind zusammen über den Platz getobt, auf Hütten geklettert und haben gemeinsam an den Ferienfahrten des „Bauis“ teilgenommen. Jetzt hat Aleyna den Platz für sich entdeckt und gleichzeitig ein Stück Lebensgeschichte ihrer Eltern erfahren. Während sie mit Hingabe aus einer leeren Kekspackung eine Geschenkbox bastelt und kunstvoll verziert, plaudert sie munter von Mamas Sorge darüber, dass sie von einer Hütte fallen könne. Dabei weiß sie doch, wie gefährlich wilde Klettereien sind.

* Alle Namen wurden von der Autorin geändert.

KONTAKT
Bauspielplatz Hexenberg
Königstraße 11 · 22767 Hamburg · 040/319 15 53
info@gwa-stpauli.de · www.baui-hexenberg.de

Tagged with →