Seit der Gründung der hamburgweiten Projekte HipHop Academy Hamburg und Klangstrolche im Jahr 2007 liegt auch der Fokus des Kursprogramms des Kultur Palast Hamburg auf der musikalischen Nachwuchsförderung und der tänzerischen Grundausbildung und Förderung von Kindern und Jugendlichen.

Autorin: Dörte Inselmann

Insgesamt umfasst das Angebot des KPH im Bereich Kulturelle Bildung etwa 440 Angebote jährlich. Jede Generation findet hier die Möglichkeit, sich musikalisch zu bilden oder tanzend in Schwung zu kommen. Um Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Schichten zu erreichen und vor allem sie dabei zu unterstützen, ihre Potenziale besser zu entfalten, entwickelt der Kultur Palast passgenaue Konzepte und trägt so zu mehr Bildungsgerechtigkeit in Hamburg bei.

Kulturelle Bildung erreicht mit den Klangstrolchen nicht nur mittlerweile 1.528 Kinder, sondern wird auch zum Bestandteil des Familienalltags, durch Musikstunden von Kindern mit ihren Eltern und den gemeinsamen Besuch von Konzerten und Theatervorstellungen. Ein weiteres wichtiges Standbein des Akademiezentrums sind die Fortbildungsangebote für Musikpädagogen und die Seminare zur Klangstrolchlehrerausbildung. Mit diesen Angeboten zieht der Kultur Palast nicht Menschen aus Billstedt an, sondern aus ganz Hamburg und dem angrenzenden Umland.

Für viele ist der Kultur Palast seit Jahren Anlaufpunkt für eine vielfältige und sinnvolle Feizeitgestaltung, sei es nun im Bereich Bewegung, Kunst oder Musik. Insbesondere die individuelle Betreuung und eine konstante Zusammenarbeit mit Kursleitern sorgen dafür, dass viele Teilnehmer zu den Kursen in das ehemalige Wasserwerk kommen. Verbreitung findet das Programm auf unterschiedliche Weise. Die persönliche Weiterempfehlung, beispielsweise von Eltern, die ihre Kinder gut gefördert und gefordert sehen, ist hierbei ebenso entscheidend wie die Publikation des Programms über die Homepage und das halbjährlich erscheinende Kursprogramm, Plakate und Veröffentlichungen in der Presse ergänzen die Maßnahmen zur Verbreitung der Angebote.

21., 22. und 23 September | im Rahmen der „BilleVue 5“
Stadtteilinszenierung „Ein Schiff wird kommen“
Eine ganz neue Form der kulturellen Bildung erfährt Billstedt
in diesem Jahr im Rahmen des 800-jährigen Jubiläums von
Schiffbek. Für die von der BilleVue GbR geplante Stadtteilinszenierung
werden 800 Akteure gemeinsam ein Straßen-Musiktheater unter Regie
von Frank Düwel erarbeiten. Eine Vielzahl der Akteure kommt aus
den rund 40 Kulturgruppen, die am Kultur Palast beheimatet sind.
Hinzu kommen weitere freie Gruppen, Tänzer der HipHop Academy
Hamburg und auch die Klangstrolche haben beim 10. Kongress der
Klangstrolche damit begonnen, sich in Workshops auf einen Auftritt
bei der Inszenierung vorzubereiten.
Leitung: Frank Düwel

Kontakt:
Stiftung Kultur Palast Hamburg, Öjendorfer Weg 30a, 22119 Hamburg, 040/822 45 68-0, info@kph-hamburg.de, www.kph-hamburg.de

TEILEN MIT:
Tagged with →