Die seit 2009 bestehende Initiative Ohrlotsen des Stadtteil- und Kulturzentrums MOTTE hat sich das Radio- und Hörspielmachen mit Kindern auf die Fahnen geschrieben. In momentan drei regelmäßigen Gruppen in den Stadtteilen Ottensen und Osdorf lernen die Teilnehmer*innen unter Anleitung von Medienpädagogen Audio als kreativ-ästhetische und journalistische Ausdrucksform kennen.
Autor: Florian Jacobsen
Kinderradiogruppe Osdorf im Reporter-Außeneinsatz mit dem Ohrlotsen-Medienpädagogen Yampier, Foto: Florian Jacobsen

Kinderradiogruppe Osdorf im Reporter-Außeneinsatz mit dem Ohrlotsen-Medienpädagogen Yampier, Foto: Florian Jacobsen

Donnerstag Nachmittag in dem kleinen, „Büffelstall“ genannten Raum im HdJ Osdorfer Born, der sich jetzt im Sommer immer schnell aufheizt: Hier sitzen sie – die momentan zehn Teilnehmer*innen der Kinderradiogruppe Osdorf.

An diesem Tag plant die Radiogruppe der Ohrlotsen eine Sendung, die live von der altonale gesendet werden soll. Bei dem großen Straßenfest in Altona geht es um „Grenzen“ und das soll auch Thema der Sendung werden.

Aber – das haben die jungen Radiomacher gelernt – das Thema kann aus ganz unterschiedlichen Perspektiven bearbeitet werden: Ein Interview mit einem Zeitzeugen, der die Grenze in der DDR und den Mauerfall erlebt hat, wird gerade von den älteren Teilnehmerinnen nebenan im Computerraum geschnitten. Zwei Wochen vorher waren Ina und Lena als Reporterinnen unterwegs und haben einen Zeitzeugen bei TIDE, dem Hamburger Community- und Ausbildungssender, getroffen.

Dilara, zwölf Jahre, brütet gerade über einem philosophischen Beitrag über Grenzen. Die jüngsten Mitglieder der Radiogruppe sind gerade ausgeflogen. „Wo stoßen Sie an Ihre eigenen Grenzen?“ – diese und weitere Fragen stellen Levke, Mieke und Adelina ­Passanten draußen im Osdorfer Born.
Bei den regelmäßigen Treffen erlernen die Teilnehmer*innen nicht nur das Know-how des Radiomachens, sie erforschen gleichzeitig ihre eigenen Lebenswelten und erweitern ihre Horizonte im Reporter-Außeneinsatz in ganz Hamburg. Neben ihrer Arbeit mit den festen Gruppen sind die Ohrlotsen in vielen Projekten unterstützend tätig und begleiten beispielsweise das klangfest auf Kampnagel journalistisch.

Für ihr Engagement wurden die Ohrlotsen 2017 mit dem BUDNIANER HILFE-Preis „Stadtteileroberer“ ausgezeichnet.

KONTAKT
Initiative Ohrlotsen des Stadtteil- und Kulturzentrums MOTTE e.V.
Eulenstraße 43 · 22765 Hamburg · 040/39 92 62 41
info@ohrlotsen.de · www.ohrlotsen.de
Reinhören: www.audiyou.de/benutzer/ohrlotsen.html

Tagged with →