Monat: Dezember 2015

Gemeinsam gesellschaftliche Veränderung gestalten mit den Mitteln der Kultur

Wir leben in einer Zeit großer Umwälzungen, die unsere Gesellschaft vor enorme Herausforderungen stellen und die unser Leben dauerhaft verändern. Zu uns kommen viele Menschen, die vor Gewalt, Krisen und schlechtesten Lebensbedingungen fliehen. Sie haben extreme Risiken und Strapazen auf sich genommen. Sie suchen Schutz, wollen etwas Neues aufbauen – und Teil der Gesellschaft werden, …

Gemeinsam gesellschaftliche Veränderung gestalten mit den Mitteln der Kultur Weiterlesen »

Kulturgenuss für „Nie-Besucher“

Hamburg ist eine Kulturstadt. Aber laut Studien besuchen 50 Prozent der Bevölkerung nie Kulturveranstaltungen. Oft fehlt es am Geld oder es stehen andere Barrieren im Weg. Um das zu ändern, bietet der Hamburger Kulturschlüssel seit 2009 insbesondere Menschen mit Behinderung, Senioren und Menschen mit Migrationshintergrund, die von Grundsicherung leben, Freikarten und Kulturbegleitung an. Autorin: Stefanie …

Kulturgenuss für „Nie-Besucher“ Weiterlesen »

Über Blindfische und Sehfische

Zunächst soll es ein Stück über das Trügerische des Sehens werden: Sehen und geblendet sein, täuschen, hinters Licht führen. Was aber wäre, nähme man das Sehen und Nichtsehen wörtlich? Gedacht, gemacht: Rasch ist mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg ein kompetenter Partner an Bord. Im Mai 2008 wagen sich sieben blinde und sehbehinderte Laiendarsteller zusammen …

Über Blindfische und Sehfische Weiterlesen »

Inklusives Festival IN/ZWISCHEN

Vom 11. bis 13. Dezember veranstaltet der Verband EUCREA das Festival und die Theaterplattform für kreative Ko-existenzen auf Kampnagel. Das Theater, in dem behinderte Darsteller involviert sind, hat sich in den letzten Jahren stetig verändert. Performancegruppen oder einzelne Regisseure entdecken zunehmend die Zusammenarbeit mit behinderten Darstellern und Ensembles und bringen diese Produktionen an bekannte Spielorte …

Inklusives Festival IN/ZWISCHEN Weiterlesen »

Ehrlicher Metal

Wo anfänglich meist weite Hip-Hop Hosen, Punkfrisuren und Techno-Musik zu finden waren, treffen sich heute vermehrt Menschen in schweren Kutten: Im Bambi galore in Billstedt. Die Geburtsstätte der HipHop Academy Hamburg hat sich mittlerweile vor allem zu einem etablierten Szeneclub für Metal-Fans entwickelt. Autorin: Tjorven Müller Seit seiner Gründung ist das Bambi galore Heimat für …

Ehrlicher Metal Weiterlesen »

Frauenkultur auf der Tanzfläche

Im HausDrei in Altona-Altstadt werden regelmäßig die Tanzbeine geschwungen – und zwar ausschließlich von Frauen. Und egal ob Standard oder Disco. Aber auf alle Fälle: Jenseits des Mainstreams. Autor: Benedikt Ernst Die Ursprünge reichen bis in die Achtzigerjahre zurück: Das erste Tanzcafé wurde von einer Gruppe von Frauen ins Leben gerufen, die zu dieser Zeit …

Frauenkultur auf der Tanzfläche Weiterlesen »

Wie sieht wohl das Wohnzimmer meiner Nachbarn aus?

Das Wohnzimmer ist geschmackvoll eingerichtet. Das große Fenster gibt den Blick frei über die Dächer von Barmbek. Die acht Menschen, die sich am Sonntagabend in einer Privatwohnung am Rübenkamp versammelt haben, kennen einander nicht. Die Gastgeberin räuspert sich: „Also laut meiner Liste sind jetzt alle da.“ Autorin: Susanne Schulze Was die acht Menschen in diesem …

Wie sieht wohl das Wohnzimmer meiner Nachbarn aus? Weiterlesen »