Liebe Kulturinteressierte,

Corinne_EichnerIch freue mich sehr, Ihnen mit der vorliegenden Sonderausgabe des stadtkultur magazin die Ergebnisse des neu aufgelegten Wettbewerbs Hamburger Stadtteilkulturpreis und des erstmals ausgeschriebenen Ideenpreises Stadtteilkultur vorstellen zu dürfen.Der Hamburger Stadtteilkulturpreis und der Ideenpreis Stadtteilkultur bieten wichtige Chancen: Sie zeigen, welche herausragenden Projekte die Hamburger Stadtteilkultur zu bieten hat und wieviel Innovationspotenzial in der Szene steckt. Sie beweisen, welchen Wert die Stadtteilkultur für den Zusammenhalt der internationalen Stadtgesellschaft hat, mit wieviel Freude kulturelle Teilhabe in der Stadtteilkultur verwirklicht wird und wie spielerisch Kultur auf soziale Zusammenhänge einwirken kann. Sie würdigen ehrenamtliches Engagement und lokale Vernetzung und setzen auf interkulturelle Öffnung und nachhaltige kulturelle Bildung.

Und sie führen zusammen: Für die Neuauflage des Hamburger Stadtteilkulturpreises hat sich ein starker Kreis aus Kulturbehörde, der Hamburgischen Kulturstiftung, der Gabriele Fink Stiftung, der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., der Patriotischen Gesellschaft und STADTKULTUR HAMBURG zusammengefunden, um die Bedeutung der Stadtteilkultur zu würdigen. Schon dieser Zusammenschluss starker Partner für die Aufwertung des seit Jahren etablierten Stadtteilkulturpreises zeigt, welcher Wert der Stadtteilkultur heute zugemessen wird.

Mehr als 75 Bewerbungen für beide Preise gingen beim Dachverband ein und viele der Projekte und Projektideen sind so stark, dass die Jury bedauert hat, nicht mehr Preise vergeben zu können. Mit den Nominierten für den Hamburger Stadtteilkulturpreis und den beiden Gewinnern der Preise finden Sie in diesem Heft herausragende Beispiele für Qualität in der Stadtteilkultur – auch unter schwierigen finanziellen Bedingungen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Corinne Eichner, Geschäftsführerin