Im der nächsten Ausgabe soll es ans „Eingemachte“ gehen: Das stadtkultur magazin widmet sich im September der Frage, was lokale Kultur in Hamburg genau ausmacht.

Welche Konzepte und lokalverankerten Projekte wurden in den Stadtteilen entwickelt, was davon ist als Best Practice übertragbar, was ist aber wohlmöglich stadtteilspezifisch? Welche Zielgruppen werden vor Ort direkt angesprochen und wo gibt es in dieser Ansprache besondere Erfolge? Welche Konzepte der Partizipation wurden entwickelt und was sind die Erfolgskriterien dabei? Welche besonderen stadtteilspezifischen Themen werden in der Kulturarbeit aufgegriffen und von den Bewohnern überdurchschnittlich gut angenommen? Welche zusätzlichen Aspekte sind wichtig für eine aktuelle Verortung lokaler Kultur in der Stadt Hamburg?

Bis zum 19. August 2013 können Artikel eingesendet werden, die vorher bei der Redaktion (magazin@stadtkultur-hh.de) angemeldet wurden. Das Heft erscheint dann gegen Ende September 2013.