Der Verein Bunte Kuh bietet kulturelle Bildung im Bereich Architektur und künstlerisches Gestalten für Kinder und Erwachsene an. Der Werkstoff des Vereins ist Lehm.

Autorin: Karen Derksen

Bei der kostenlosen, öffentlichen Lehmbau­Aktion bauen kleine und große „Baumeister“ unter fachkundiger Anleitung von Künstlern, Architekten und Pädagogen nach
eigenen Entwürfen frei modellierte und begehbare Räume und Skulpturen aus Lehm bis zu einer Höhe von vier Metern. So entstehen mitten in einer Fußgängerzone, in einem Park oder auf dem Schulhof innerhalb von drei Wochen durch die Hände und Fantasie der Besucher neue, faszinierende Stadtlandschaften.

Bei den Bau­aktionen, die der Verein Bunte Kuh für Bildungseinrichtungen und in sozialen Brennpunkten anbietet, sind dem Ideenreichtum der Kinder keine Grenzen gesetzt. Zunächst entwerfen die Besucher hunderte von eindrucksvollen Modellen von Vulkanen, Meerjungfrauen, Burgen, Schlangen und Fratzen. Vier bis sechs dieser Entwürfe werden gemeinsam aus fünfzig Tonnen Lehm in Groß nachgebaut. An den Vor­mittagen kommen Schulklassen und Kita­gruppen auf die Baustelle, nachmittags und an Wochenenden ist die Baustelle für alle Besucher offen. Viele Kinder bringen dann Freunde und Verwandte mit. Beim Abschlussfest werden die imposanten Lehmbau-Aktion in der neuen Großen Bergstraße in altona, Bauten mit Musik und Speisen aus dem Lehmofen gefeiert. Die anschließenden Ausstellungstage laden zum Staunen und Klettern ein.

Die von Bunte Kuh e.V. eigens entwickelten Baukunst­ Aktionen ermutigen Kinder und Jugendliche, ihre Gestaltungs­kompetenz in einem sinnlichen, integrativen Prozess zu entdecken und weiterzuentwickeln. Sie stärken Identität, Selbstwertgefühl und den sozialen Zusammenhalt, fördern Bewegungsfreude und Psychomotorik, die Kommunikation und Kooperation mit Fremden und den Abbau von Aggres­sionen. Das Baumaterial Lehm entfaltet seine „soziale und kulturelle Klebekraft“: Lehrer und Erzieher äußern sich immer wieder fasziniert über die Fähigkeit des Baustoffes, die oft überschüssige Energie der Großstadtkinder in kreative Bahnen zu lenken und gleichermaßen den Stilleren ungeahnte Ausdrucksmöglichkeiten zu geben.

Kontakt:
Bunte Kuh e.V., Nepomuk Derksen, Große Brunnenstr. 75, 22763 Hamburg, 040/39 90 54 31, buntekuhev@t-online.de, www.buntekuh-hamburg.de

Tagged with →