Wer Wilhelmsburg kennt, weiß um die kulturelle Vielfalt des Stadtteils. Ausgehend von der Annahme, dass Musik als quasi universelle Weltsprache das Potenzial besitzt, besonders gut Brücken zwischen den Kulturen, Szenen und Communities zu bauen, gründete sich 2008 das Netzwerk „Musik von den Elbinseln“.

Autorin: Katja Scheer

Die „Musik von den Elbinseln“ vernetzt Musikschaffende, Musiklehrerinnen und -lehrer bis hin zu den Veranstaltungs­orten und musikwirtschaftlichen Unternehmen der Elbinseln. Einmal im Monat trifft sich das Netzwerk. Hier werden impulsgebende Projekte entwickelt, die Strukturen zum Ausprobieren, Präsentieren und Nachdenken schaffen.

Es begann mit einer Bestandsaufnahme – einer musikali­schen Topografie für Wilhelmsburg. Auf einem ersten Aktions­tag präsentierten sich bereits über hundert Musikerinnen und Musiker verschiedenster Genres, Kulturen und Generationen.
Eine Musiklehrerkonferenz fand statt, um Strategien für eine engere Vernetzung zu entwickeln. Hieraus wuchs die Idee zum Musik-Berufsfindungstag „Your Future in Music“. An die­sem Tag geben professionelle Kreative Einblick in ihren Alltag im Musikbusiness. Eine Besonderheit: Acht der zehn Profis sind selbst in Wilhelmsburg aufgewachsen, leben oder arbeiten hier.

Mit „ExTra! – Exchange Traditions“ findet einmal jährlich eine Reise durch die Klangwelten Wilhemsburgs statt. Musiker stellen sich und ihre Musikwelten vor. Diese spielen im Hier und Dort und vor allem in den Räumen dazwischen. Von tür­kischer Hochzeitsmusik, jungen Saz-Talenten, nigerianischen Spiritu­als, Tänzen der Schwarzmeerküste vom feinsten Gipsy-Jazz über den Hamburger Shanty zu den internationalen Kinderliedern. Vorher läuft der Umzug der Kulturen durch Wilhelms­burg und animiert zum Mitlaufen und Mittanzen.

„Crossing the Line“ heißt die Veranstaltungsreihe für Ak­teure von den Elbinseln für den Austausch mit Hamburg- und bundesweiten Acts. Die Reihe wird von Musikern und Musike­rinnen aus dem Stadtteil geplant, die jeweils eigene Netzwerke einbringen.

Egal ob auf dem Balkon, im Wohnzimmer, im Afroshop, in der türkischen Bäckerei, in der Soulkitchen Halle, in der Kirche, im Garten oder auf der Fähre: „48 Stunden Wilhelmsburg“ bringt den gesamten Stadtteil zum Klingen!

Alle diese Aktivitäten haben gezeigt wie vielfältig und bunt das Musikleben in Wilhelmsburg ist … aber auch wie viel Bedarf an Vernetzung, Auftritts- und Übungsmöglichkeiten und vor allem an geeigneten Räumen besteht. Das Bürgerhaus Wilhelmsburg plant deshalb einen Neubau mit Übungsräumen und einem Existenzgründungszentrum „MusikWirtschaft“.

Kontakt: Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestrasse 20, 21107 Hamburg, 040/75 20 17-0, info@buewi.de, www.buewi.de, www.musikvondenelbinseln.de